TD verbrät fast die ganze CPU

General news about the MacOSX Version of TeamDrive (Gerne auch auf Deutsch)

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby physiqs » 30 Mar 2010, 16:27

Hallo,
Ich habe nun die letzte Betaversion installiert, die CPU-Auslastung liegt immer noch bei knapp 100%. Auch nach längerer Wartezeit ändert sich nichts.
Zur Info: Ich habe einen eigenen WebDav-Space mit etwa 900 MB Dateien verteilt auf 7000 Dateien. Es erfolgen nur nach dem Start von TD Festplattenzugriffe, danach sinken die Lese- und Schreibraten auf etwa 10 KB/s mit Peaks beim Schreiben von etwa 500 KB/s. Falls hier etwas gerechnet wird, müssen sich die Daten also im RAM befinden.

Den Trick mit der Prozesspriorität habe ich auch ausprobiert, allerdings wird die Auslastung dadurch wie erwartet nicht geringer, sondern andere Prozesse hätten theoretisch nur eine höhere Priorität.

Ich hoffe, dass diese Fehler noch behoben werden, da ich ansonsten begeistert bin von dem Produkt und es gerne weiterempfehlen würde!

UPDATE:

Nach mehrmaligem Neustarten des Clients ist die CPU-Auslastung endlich dort wo sie sein soll, nämlich meistens unter 5%.
physiqs
 
Posts: 4
Joined: 30 Mar 2010, 13:10

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby panther » 13 May 2010, 19:14

Ich habe nun die 2.2.130 installiert, aber das Problem mit dem hohen CPU-Verbrauch in der Mac-Version ist leider bestehen geblieben. Momentan z.B. 100-105 % CPU. :|

Nachtrag: Aber nur noch 5 Minute lang, dann beruhigt sich TD wieder. Also auf jeden Fall eine Verbesserung!
panther
 
Posts: 53
Joined: 23 Apr 2009, 23:09

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby EPruehs » 13 May 2010, 21:17

Beim Start scannt TeamDrive alle Spaces nach Änderungen im Dateisystem, die Sie ggf. vorgenommen haben während TeamDrive nicht lief. Je mehr Spaces und Daten Sie haben, desto länger dauert dies und ist abhängig von Ihrem System (Festplatten-Performance ist hier der entscheidende Faktor).

Sie können den Scann beim Start in den Einstellungen ausschalten. Die Änderungen, die Sie aber dann in Ihren Daten vorgenommen haben, während TeamDrive nicht gestartet war, werden dann aber nicht erkannt. Sie können aber manuell das Scannen manuell auslösen.

Mfg. E. Prühs
EPruehs
TeamDrive Team Member
 
Posts: 169
Joined: 17 Jul 2008, 18:05

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby mightymartin » 22 Apr 2014, 14:08

Ich habe das Problem immer noch. Konstant 99-102% CPU Last, auch wenn nichts geändert wird und die Kiste das ganze Wochenende ruhig auf dem Schreibtisch stand.

Ziemlich lästig, ist Abhilfe in Sicht?
mightymartin
 
Posts: 1
Joined: 22 Apr 2014, 14:02

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby brandungskieker » 09 Oct 2016, 22:53

Ich habe das Problem auf unterschiedlichen Installationen unter OS X ebenfalls. Über sechs Jahre nach der Erstellung dieses Threads. Allerdings passiert es in der Regel nur während der Synchronisation, die aber ständig läuft und Dateien in Papierkörben synchronisiert...
brandungskieker
 
Posts: 3
Joined: 15 Oct 2012, 14:41

Re: TD verbrät fast die ganze CPU

Postby Detlef Schmuck » 11 Jan 2017, 11:38

Konstant hohe CPU Belastung deutet auf ein Problem in TeamDrive hin. Bitte senden Sie dann ein Support Ticket aus Ihrem Client an TeamDrive.
Die CPU Belastung sollte nur zur Synchronisation nach oben gehen und anschließend wieder runter fahren.
Detlef Schmuck
TeamDrive Team Member
 
Posts: 619
Joined: 07 Jul 2008, 19:20

Previous

Return to MacOSX

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest