Nice To Have: Starten mit Kontextwechsel unter Linux

Questions and information regarding the TeamDrive Personal Server - Fragen und Informationen zum TeamDrive Personal Server

Nice To Have: Starten mit Kontextwechsel unter Linux

Postby AufAchse » 05 May 2010, 11:11

Hallo nochmals,

Sorry, daß ich hier das Form mit gleich mehrern Threads fülle, aber es gibt einige Dinge, die ich für verbesserungswürdig
halte. Dies ist nun das dritte (und erstmal letzte) Thema.

Es wäre praktisch, wenn der TDPS nach dem Start automatisch den Benutzerkontext wechseln würde.
Üblicherweise werden Dienste unter Linux als root gestartet (um die eventuell nötigen Systemprivilegien zu erhalten),
um dann nach dem Start und vor der Aufnahme der eigentlichen Arbeit den Benutzerkontext zu wechseln und dabei dann
ein Benutzerkonto zu nutzen, welches nur über eingeschränkte Rechte verfügt. So gehen eigentlich die meisten Programme
vor, die Dienste im Netz zur Verfügung stellen.
Das Benutzerkonto, welches hierfür verwendet werden soll, könnte im Konfig-File festgelegt werden (so wird es meistens
sonst auch gemacht). Alternativ könnte man den neuen User auch per Kommandozeile übermitteln (z.B. -u bzw -g für User
und Group).

MfG

AufAchse
AufAchse
 
Posts: 16
Joined: 30 Aug 2009, 14:07

Re: Nice To Have: Starten mit Kontextwechsel unter Linux

Postby AufAchse » 05 May 2010, 11:38

manchmal ist ein
Code: Select all
erde:/opt/tdpsd/ # ./tdpsd --help

hilfreich ...

daraus ergibt sich, daß man das Benutzerkonto mit -u <User> angeben kann ...

MfG


AufAchse
AufAchse
 
Posts: 16
Joined: 30 Aug 2009, 14:07


Return to TeamDrive Personal Server (TDPS)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron