Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 20 Jul 2016, 20:03

Seit über einem Jahr benutze ich nun Teamdrive 4 als Privatanwender und bin mit der Funktionalität hochzufrieden. Alles funktioniert zuverlässig wie ich es mir wünsche. Mit der Oberfläche habe ich mich arrangiert, im Alltag kommt man damit ja eher selten in Kontakt.

Es wäre also alles prima, würde nicht jeden Tag zu einem häufig unpassenden Zeitpunkt ein völlig sinnloser Dialog erscheinen und mich die Nutzung als Privatanwender bestätigen lassen. Sinnlos deshalb, weil sich an diesem Status ganz sicher nichts ändern wird. Sinnlos auch, weil die Zahl der Anwender, die privat beginnen und dann kommerziell weiter nutzen vermutlich nicht messbar ist. Ich unterstelle mal, dass den Entwicklern das auch so bewußt ist. Folglich wird wissentlich allen Privatanwendern unterstellt, Sie hätten bei der Erstanmeldung gelogen - und das jeden Tag. Für mich ist das keine akzeptable Art mit Kunden umzugehen.

Das Forum zeigt, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine stehe. Und gäbe es eine brauchbare, vergleichbare Alternative, hätte ich schon längst stillschweigend gewechselt.
Ich will aber gar nicht wechseln, sondern einfach nur nicht genervt werden!

Da von den Entwicklern konkrete Nachfragen regelmäßig ignoriert werden, wünsche ich mir auf diesem Weg nochmal ein offizielles Statement:

- Warum geht man absichtlich seinen Kunden auf die Nerven?

- Welcher Aufwand entsteht Teamdrive bei Nutzung von Drittanbieter-Onlinespeicher, der das rechtfertigt?

- Warum wird die Bestätigungshäufigkeit nicht auf ein realistisches Maß (z.B. einmal nach Neuinstallation) reduziert?

- Warum wird die Gelegenheit nicht genutzt und den Privatanwendern ein (gerne auch angemessen kostenpflichtiges) Angebot gemacht?

Ich könnte noch mehr Fragen ausführen, wünsche mir aber einfach eine gemeinsame Diskussion mit den Entwicklern, wie man eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung finden kann.

Danke!

Hoffnungsvoll,
EmmWeh
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby Detlef Schmuck » 25 Jul 2016, 15:27

Hallo Herr EmmWeh,

besten Dank das Sie TeamDrive nutzen. Die einmalige Bestätigung der privaten
Nutzung pro Tag mussten wir leider einbauen weil es leider sehr viele
Unternehmen gab die ohne weitere Aufforderungen vergessen das sie eine Lizenz
erwerben müssen.

Wir werden Ihre Störung aber gerne entfernen wenn Sie uns einen Gefallen tun
und TeamDrive ein "Like" auf der folgenden Webseite geben.

Wenn Sie TeamDrive auf der folgenden WebSeite weiterempfehlen dann erhalten
Sie zum Dank eine TeamDrive Professional Lizenz ohne Störer für die private
Nutzung kostenfrei.

[1]http://alternativeto.net/software/teamdrive/

Alternativ können Sie auch als Privatanwender eine Lizenz mit 10 GB Speicherplatz mit 50% Rabatt
erwerben. Einen Rabattcode hierfür senden wir Ihnen gerne zu.

Bitte benachrichtigen Sie uns per Email wenn wir etwas für Sie tun können.

MIt freundlichen Grüßen
Detlef Schmuck


[...]
Detlef Schmuck
TeamDrive Team Member
 
Posts: 619
Joined: 07 Jul 2008, 19:20

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 27 Jul 2016, 14:58

Hallo Herr Schmuck,

danke für die Rückmeldung. Ein Like und ein kurzes Review habe ich hinterlassen - Ihr Angebot nehme ich also gerne an.

Trotzdem frage ich mich natürlich, wie das bei den anderen Nutzern weitergeht, die sich ja praktisch gleichlautend hier im Forum geäußert haben. TeamDrive ist meiner Meinung nach DIE Lösung für alle Anwender, die sich Gedanken um Datenschutz machen und trotzdem die Vorteile der Cloud-Technologie nutzen wollen. Dafür hätte es mehr Verbreitung und Bekanntheit verdient.

Ihre Argumentation für den "Nag-Screen" ist für mich nachvollziehbar. Aber da Sie ja offensichtlich über die Client-Installation heute schon feststellen können, wo vermutlich eine kommerzielle Nutzung vorliegt, könnten Sie den Bestätigungszwang ja auf solche Installationen beschränken. Alternativ kann dann ja z.B. auch ein Registrierzwang innerhalb 30 Tagen aktiviert werden. Die Anwender, die sich nicht an die Nutzungsbedingungen halten, bekommen dadurch eine "nette Erinnerung" und die echten Privatanwender werden nicht unnötig vor den Kopf gestoßen.

Ich denke, das wäre leicht umsetzbar und würde den Fokus wieder ausschließlich auf die Produktentwicklung bringen. TeamDrive hat heute einige Alleinstellungsmerkmale und wohl alle aktuellen Nutzer sind am weiteren Erfolg dieser Lösung sehr interessiert!

Danke und viele Grüsse,
EmmWeh
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 27 Jul 2016, 19:24

Noch ein Nachtrag:

Die oben genannte Professional-Lizenz darf lt. Lizenz-Mail nur für eine Installation verwendet werden.

Damit ist der Leistungsumfang geringer als bei der kostenlosen Personal-Lizenz. Und TeamDrive auf einem einzelnen Gerät einzusetzen macht ja eigentlich keinen Sinn (reines Backup mal ausgenommen). Ist das wirklich so, oder verstehe ich die Lizenzbedingungen falsch? Was wäre dann die passende Lizenz für Desktop, Laptop, Tablet und Handy?

EmmWeh
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 21 Aug 2016, 19:32

Nachdem hier von offizieller Seite wohl wieder keine Antwort kommt (es nervt!) meine Beobachtung für alle, die's interessiert:

Lt. Lizenzdokument scheint diese nur für eine Installation zu gelten. In der Produktbeschreibung ist dagegen von beliebig vielen Installationen für einen Nutzer die Rede. Tatsächlich läßt sich der Key auch bei mehreren Installationen eintragen.

@Detlef Schmuck:
Da die o.a. Prof.-Lizenz eine begrenzte Laufzeit bis 31.08.2017 hat, stellt sich für mich spätestens dann wieder die Frage nach der passenden Lizenz. Wird es bis dahin ein Angebot für Privatanwender geben? Z.B. ein günstiges Angebot ohne Onlinespeicher, den man meistens sowieso ausreichend zur Verfügung hat?
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby Tronde » 23 Sep 2017, 10:39

Guten Tag Herr EmmWeh,
Guten Tag Herr Schmuck,

gibt es inzwischen eine Antwort auf die Frage:
Da die o.a. Prof.-Lizenz eine begrenzte Laufzeit bis 31.08.2017 hat, stellt sich für mich spätestens dann wieder die Frage nach der passenden Lizenz. Wird es bis dahin ein Angebot für Privatanwender geben? Z.B. ein günstiges Angebot ohne Onlinespeicher, den man meistens sowieso ausreichend zur Verfügung hat?


Ich selbst nutze noch Teamdrive 3, da ich nicht täglich von den hier genannten Lizenzbedingungen genervt werden möchte. Von Zeit zu Zeit schaue ich hier im Forum immer mal wieder durch die Themen, um zu schauen, ob Besserung in Sicht ist. Daher würde ich mir eine Antwort wünschen.

MfG
Tronde
Tronde
 
Posts: 116
Joined: 09 Mar 2009, 17:16

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 23 Sep 2017, 13:56

Es hat sich leider nichts geändert.

Wie erwartet, kommt die nervende Abfrage nun wieder, da die kostenlose Lizenz zum 31. August abgelaufen ist. Eine Nachfrage beim Support ergab, dass ich eine kostenpflichtige Lizenz brauche, wenn ich als Privatanwender nicht von der Abfrage genervt werden möchte.

Schade, dass meine Vorschläge, wie man das kundenfreundlicher gestalten und dabei etwas verdienen kann, noch nicht mal beantwortet wurden. Dieses Produkt verdient eigentlich ein besseres Marketing als Kunden zu ignorieren und vor den Kopf zu stossen.
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby Tronde » 23 Sep 2017, 14:03

Das ist sehr schade. :cry:

Bis zum Release von TD 4 war ich ein sehr großer Fan dieser Software. Der TD Client 4 hat mich so sehr abgeschreckt, dass ich bis heute auf Version 3 geblieben und mit dieser immer noch zufrieden bin.

Ich habe das Gefühl, dass das Unternehmen TeamDrive das Interesse an der Interaktion mit der Gemeinschaft verloren hat. So bleiben viele Fragen hier im Forum unbeantwortet und Anregungen von Privatanwendern finden kaum noch Beachtung. Wirklich schade, handelt es sich doch um die einzige Sync-Software, die man unter dem Gesichtspunkt Datenschutz bedenkenlos verwenden kann.

MfG
Tronde
Tronde
 
Posts: 116
Joined: 09 Mar 2009, 17:16

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby team3ver » 23 Sep 2017, 14:20

EmmWeh wrote:Es hat sich leider nichts geändert.

Wie erwartet, kommt die nervende Abfrage nun wieder, da die kostenlose Lizenz zum 31. August abgelaufen ist. Eine Nachfrage beim Support ergab, dass ich eine kostenpflichtige Lizenz brauche, wenn ich als Privatanwender nicht von der Abfrage genervt werden möchte.

Schade, dass meine Vorschläge, wie man das kundenfreundlicher gestalten und dabei etwas verdienen kann, noch nicht mal beantwortet wurden. Dieses Produkt verdient eigentlich ein besseres Marketing als Kunden zu ignorieren und vor den Kopf zu stossen.



Wenn Sie die Abfrage so sehr nervt, frage ich mich, warum Sie nicht einfach die kostenpflichtige Version für 60€ zzgl. Mehrwertsteuer (https://shop.teamdrive.com/business-products?bundleCode=10108011y) kaufen.
Sie sind ja sicher als begeisterter Nutzer bereit auch etwas für ein gutes Produkt zu zahlen. Und der einzige Kritikpunkt von Ihnen ist ja, dass die Abfrage kommt.
Ich nutze die kostenpflichtigen Angebote auch privat seit mehrern Jahren und kann das nur jedem empfehlen.
team3ver
 
Posts: 10
Joined: 09 Aug 2017, 11:33

Re: Privatanwender - Offizielles Statement erwünscht

Postby EmmWeh » 23 Sep 2017, 15:26

team3ver wrote:Wenn Sie die Abfrage so sehr nervt, frage ich mich, warum Sie nicht einfach die kostenpflichtige Version für 60€ zzgl. Mehrwertsteuer (https://shop.teamdrive.com/business-products?bundleCode=10108011y) kaufen.


Für das Produkt und dessen Weiterentwicklung zahle ich gerne, habe ich ja auch geschrieben. Mich stört einfach die Art, wie man mit Kunden umgeht. Wiederhole ich jetzt nicht alles, kann man oben und von anderen Usern an vielen anderen Stellen im Forum nachlesen. Warum schreibt man nicht einfach "Für Privatkunden empfehlen wir die XY-Lizenz ab 60 Euro pro Jahr. Gegen eine tägliche Bestätigung und mit 2 GB Cloudspeicher können Sie das Produkt auch kostenlos nutzen."?

Die 10 GB Cloudspeicher brauche ich nicht, den bekommt man als Privatnutzer ohnehin reichlich beim Internetprovider. Somit wäre es ein - für mich relativ teures - Softwareabo, was ich generell nicht unterstützen möchte. Ich kann dann nämlich nicht mehr selbst entscheiden, ob ich für eine neue Version bezahle, weil mir z.B. neue Funktionen wichtig sind.

Konkret würde ich mir folgende, zusätzliche Tarife vorstellen:

- Privatnutzung, 1 Lizenz, ohne Cloudspeicher, pro Hauptrelease (also aktuell 4.x), einmalig 39 Euro
- Privatnutzung, 1 Lizenz, 5 GB Cloudspeicher, jährlich 29 Euro

Bei allen Tarifen 30 Tage kostenloser Test.

Damit kommt für jede Nutzung Geld in die Kasse, damit sich die Weiterentwicklung finanziert. Cloudspeicher wird bezahlt, wenn er genutzt wird. Jede Nutzung braucht einen Lizenzschlüssel nach 30 Tagen, der Nag-Screen kann entfallen. Und es ist ein offenes, ehrliches, kundenfreundliches und günstiges Angebot für eine hervorragende Software.

Na, wie wär's?
EmmWeh
 
Posts: 11
Joined: 20 Sep 2015, 14:34


Return to Feedback

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron